Das Wohnzimmer von Oma hatte es durchaus in sich: immer wenn man als Kleinkind in den Raum gekommen ist, bekam man dieses Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Das kann man manchmal noch heute spüren, oder? Tragt Ihr auch diese Erinnerung in euch? Ein Raum mit vielen Geheimnissen, ein bisschen verdunkelt, mit gemusterten Gardinen, einem handgefertigten Schreibtisch und einem grossen gemütlichen Sessel in der Mitte. Wenn einem die Sehnsucht packt, wünscht man sich, auch in den eigenen 4 Wänden eine solche Atmosphäre zu kreiren.

Kann man die Gemütlichkeit des Oma-Wohnzimmers einfangen ohne dabei die eigene Kreativität zu vernachlässigen? Kann man Möbel von früher in eine moderne Wohnung integrieren? Wie kann man eine Stil-Mischung aus Retro und Modern finden, die dem guten Geschmack nicht widerspricht? Nicht alle Retro-Möbel passen zueinander. Einige stilsicher kombinierte Möbel verleihen Ihrem Wohnzimmer allerdings einen ganz besonderen Touch!

Doch woher wissen wir, was uns zum perfekten Wohnzimmer wirklich fehlt? Der wichtigste Aspekt, auf den wir beim Einrichten achten sollten, ist unser Wohlbefinden. Sehen wir uns im Zimmer um. Fühlen wir uns wohl? Wenn nicht, was fehlt? Ist es der gemütliche Sessel oder doch der flauschige Teppich, welcher uns in unserer Kindheit das Aufstehen leicht gemacht hatte?

Stört uns etwas im Raum? Lassen wir unsere Phantasie ein bisschen spielen. Welche Assoziationen haben wir? In welchen Farben ist unser Wunschzimmer gehalten? Welche Farben würden wir noch einbauen und welche wirken eher irritierend? Vielleicht ein senfgelbes Sofa im Retro-Stil? Das würde doch super zu den modernen, roten Barhockern passen.

Es lohnt sich, die Eindrücke niederzuschreiben oder sie zu zeichnen. Es hilft uns bei eventuellen Änderungen und Ergänzungen. Wenn wir gerne experimentieren, gestalten wir die Ideen z.B. in einem Grafik-Programm.

2er Sofa - Polstercouch - Stoffsofa - Doppelsofa in grau - LUND 2er Sofa - Polstercouch - Stoffsofa - Doppelsofa in grau - LUND 2er Sofa - Polstercouch - Stoffsofa - Doppelsofa in grau - LUND

Zeigen wir das Projekt unseren Freunden. Niemand kann so inspirieren wie ein guter Freundeskreis. Auch wenn uns nicht alle Ratschläge gefallen, ist dieses Brainstorming oft eine Bereicherung an guten Ideen. Ein Lehnsessel kam uns bis jetzt nicht in den Sinn. Schnell setzen wir uns an den Computer und suchen Bilder von Lehnstühlen im Retro-Look. Mit der hohen Decke im Flur sähe das olivgrüne Modell bestimmt fantastisch aus.

Nun machen wir uns einen genauen Plan mit allen Besorgungen. Im Internet suchen wir nach Sonderangeboten. Mit wenig Geld können wir sofort kleine, aber wichtige Veränderungen bewirken. Schliesslich kann schon eine Lampe entscheidend darüber sein, welchen Gesamteindruck das Zimmer vermittelt.

Geschafft. Jetzt bleibt nur die Freude an unserem neuen Zimmer. Hat es sich gelohnt? Wir hoffen ja smile

Share Button
Wohnzimmer im Retro-Stil? Tipps und Tricks zur Einrichtung

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.