Ein gesunder Schlaf ist nicht nur für Ihr persönliches Wohlbefinden essentiell, sondern beugt auch vielen Beschwerden und Schmerzen vor. Besonders wichtig ist dabei die richtige Matratze.

Liegen Sie falsch, sind Schlafprobleme, Rückenschmerzen und Verspannungen die Folge. Speziell Bandscheibenvorfälle finden ihren Ursprung in einer falschen Liegepostition. Diese sollten sich nachts mit Flüssigkeit füllen und sich – wie der gesamte Organismus auch – erholen.

Häufig wird der Körper durch jahrelanges “Falschliegen” in eine ungesunde Haltung gezwungen. Um dies zu verhindern, beachten Sie folgendes:

  • Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten

        

  • Wählen Sie die richtige Matratze (Federkern eignet sich für stark schwitzende Personen, Kaltschaum eher für Personen, die nachts zu Frieren tendieren)

  • Suchen Sie nach einer Matratze mit zwei verschiedenen Härtegraden (z.B. von Beliani https://www.beliani.ch/schlafzimmer-moebel/matratze/ ), um für Sie ganz individuell die richtige Stärke zu finden

  • Stellen Sie sicher, dass die Matratze nicht drückt

  • Die Doppel-S-Form der Wirbelsäule sollte erhalten bleiben und die Matratze angenehm stützen, gleichzeitig leicht nachgeben

  • Ersetzen Sie Ihre Matratze spätestens alle 7-10 Jahre
Share Button
Warum ist eine gute Matratze wichtig?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.