Maggis Suppen

Egal ob Pfeifenkessel, Sitzmöbel oder Uhren – das Schweizer Design wird bis heute noch als ehrlich, präzise, unaufgeregt und benutzerfreundlich betrachtet. Hundert Jahre Designgeschichte führten uns durch lokal verankerte Traditionen, über Gestaltungsansätze der Moderne bis hin zu den aktuellen Aufgaben der globalisierten Generation von Entwerfern. Zum ersten mal wurden über 800 Objekte aus der weltweit grössten Sammlung zu Schweizer Design im Schaudepot im Toni Areal zur Schau gestellt. Alltägliche Dinge sowie herausragende Möbelikonen von Le Corbusier, Max Bill, Hans Bellmann oder Willy Guhl zeigten sich mit Skizzen, Prototypen, Modellen, Werbefilmen und Fotografien.

Wir waren an der Ausstellung, die am 8. Februar endete und zeigen euch nun eine kleine Bilderreihe von selbstfotografierten Bildern.

Baunivellier

Le corbusier, Charlotte Perriand, Pierre Jeanneret
Chaiselongue, 1928
Wohnbedarf AG, Zürich/Basel, ab 1950

 

Freitag

Daniel und Markus Freitag
Kuriertaschen Top Cat, 1993
FREITAG lab. ag, Zürich

 

Gartenstuhl

Werner Max Moser
Gartenstuhl WB-Modell 25, 1931
Wohnbedarf AG, Zürich/Basel
Embru-Werke AG, Rüti

 

Kapseln

Les Ateliers du Nord
Kapsel-Kaffeemaschine Le Cube de Nespresso, 2006
Nespresso S.A., Pully Eugster
Frismag AG, Romanshorn

 

Landistuhl

Hans Coray
Landistuhl, 1938
MEWA Blattmann, Wädenswil

 

SBBUHR

Hans Hilfiker
SBB-Bahnhofsuhr Typ F 201, SR 1186, 1944
mit rotem geradem Sekundenzeiger
Moser-Bear AG, Sumiswald

 

Feateuil

Charlotte Perriand, Le Corbusier, Pierre Jeanneret
Fauteuil à dossier basculant, 1928, Reedition 1959
Heidi Weber, Zürich

 

Mäher

 Willy Guhl
Kombi-Motormäher AM 60, 1980
Aebi & Co. AG Maschinenfabrik, Burgdorf

 

Sitzschale

 Willy Guhl
Stuhl Scobalit, 1948
Scott Bader & Co. AG, Zürich

 

Pfeifenkessel

 Werkentwurf
Pfeifenkessel TECA, 1949
MEWA Blattmann, Wädenswil

 

Sessel

 Hans Bellmann
Armsessel Sitwell Modell 105, 1955-1961
Strässle Söhne AG, Kirchberg

 

Swatch

 Swatch Armbanduhren, 1983-2013
Swatch AG, Biel
ETA AG, Grenchen

 

Wer sich die Bilder gerne in aller Ruhe immer wieder zu Hause ansehen möchte, kann die beiden Bände im Museumsshop erstehen. Die Kosten belaufen sich auf CHF 65.-.

100 Jahre Schweizer Design, Museum für Gestaltung Zürich (Hg.), D, Lars Müller Publishers, September 2014
Das Referenzwerk erschien (zusammen mit dem Band 100 Jahre Schweizer Grafik) zur Eröffnung des Museum für Gestaltung – Schaudepot.

Share Button
100 Jahre Schweizer Design

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.