Immer neue Technologien erlauben es uns, Möbel aus verschiedensten Materialien herzustellen. Von Holz über Rattan und Leder bis hin zu Stoff oder Aluminium, aus allem lassen sich formvollendete Möbel herstellen. Mit diesen wunderbaren Möglichkeiten stellen sich aber auch neue Fragen und Entscheidungen müssen getroffen werden.

Das klassische und immer noch beliebteste Verwendungsmaterial für Sofas ist Leder. Was dieser Naturstoff alles kann und wieso er sich so gut als Überzug für Möbel eignet sei hier erläutert.

  1. Leder ist besonders langlebig. Das heisst nicht nur, dass Sie sich lanfristig an Ihrem Möbel erfreuen können, sondern auch, dass Sie auf eine gewisse Zeit hinaus gesehen, gespart haben.

  2. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Komfort. Leder ist bequem und schmiegt sich fein an den Körper. Egal ob nackte Haut das Leder berührt, oder nur Kleider mit dem Material in Kontakt kommen, gemütlich ist es auf jeden Fall.

  3. Besonders wichtig ist der Aspekt der Pflegeleichtigkeit. Einmal wöchentlich mit einem feuchten Tuch gereinigt, ist das Leder wieder wie neu. Für mehr Pflegetipps, scrollen Sie zum entsprechenden Artikel runter, oder besuchen Sie unsere ”Pflegeanleitung für Leder”.

  4. Ausserdem reibt sich Leder nur sehr geringfügig ab. Leder verzeiht im Gegensatz zu Kunstleder oder auch billigem Stoff auch mal ein Tragen eines Gurtes.

  5. Dass Leder als sehr robustes Material gilt, ist bekannt. Tatsächlich liegt hier der Volksmund richtig. Im Konkreten bedeutet dies, Kinder können ruhig auf dem Sofa herumturnen ohne dass gleich etwas passiert. Zudem ist Leder besonders reissfest.

  6. Leder ist atmungsaktiv. So bleibt ein Frischegefühl um das Möbel herum und das Leder fühlt sich immer schön glatt und trocken an.

  7. Mit Umweltfreundlichkeit glänzen Sie ebenfalls, wenn Sie sich zu einem Kauf eines Ledermöbelstückes entscheiden. Als nachwachsender Rohstoff ist Leder schonend. Kombiniert mit Holz aus gutem Anbau ökologisch perfekt.

  8. Temperaturschwankungen gleicht das Leder aus und es fühlt sich deshalb später als zum Beispiel Kunstleder kalt an.

  9. Zusätzlich nimmt der Naturstoff Feuchtigkeit auf und sorgt für ein trockenes Gefühl, selbst wenn Sie während Sie beispielsweise auf einem Sofa sitzen leicht schwitzen.

  10. Last but not least lässt sich Leder leicht färben und strahlt danach lange Zeit mit satten Farben. Schauen Sie sich also nach einem Ledermöbel in Ihrer Wunschfarbe um und profitieren Sie von den positiven Eigenschaften.

Nicht zu vergessen: Die einzigartige, edle Lederoptik!

Share Button
10 Gründe sich für Leder zu entscheiden

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.